VERANSTALTUNGEN

 

Kunsthaus e.V., Danziger Straße 101, 10405 Berlin

Tel. 030/ 90 29 53 808

info@kunsthaus-ev.de   www.facebook.com/kunsthaus.ev

Gesamtkoordination und Ansprechpartnerin vor Ort: Sylvia Hegewald

 

__________________________________________________________

 

 

 

SHAKESPEARE PICTURES

eine theatrale Ausstellung

 

Premiere:     24.6.17, 16 Uhr                                                                Vorstellung:  25.6.17, 16 Uhr

 

nur mit Reservierung unter kids@shakespeare-company.de

 

Ort: Jugendtheateretage, Danziger Str. 103, 10405 Berlin 

 

Verschiedene Blickwinkel sind das Thema der diesjährige Shakespeare Kids Produktion. Sechs Hauptfiguren aus sechs Shakespearestücken waren hierfür Vorlage und Inspiration. Entstanden ist ein zweiteiliges Stück bestehend aus sechs Minidramen und sechs Monologen.

Herzlich Willkommen zu einer Ausstellung der besonderen Art!

Zu sehen sind die Portraits der stillen Desdemona, des grausamen Richard III., der verzweifelten Isabella, der schönen Olivia, der wilden Katharina und der wahnsinnigen Lady Macbeth. Sie ziehen den Betrachter in ihren Bann.

Wer waren sie. Helden? Täter? Opfer? Was ist ihre Geschichte. Was trieb sie an?

15 Spieler*innen des Shakespeare Kids Ensembles erspielten sich mit vielen verschiedenen Theatermitteln die vermeintlich wahre Geschichte jedes der Portraits und präsentieren in sechs Minidramen den Blick von außen auf die Figuren.

Sechs weitere Spieler*innen erforschten in unserem Shakespeare Labor das, was sich hinter den goldenen Rahmen der Porträtierten verbirgt. Sechs Monologe sind so entstanden. Diese geben einen Einblick in die Geheimnisse von Shakespeares Protagonisten und berichten von deren ganz eigener Wahrheit.

 

Dauer ca. 2h mit Pause

 

Es spielen die Shakespeare Kids der Shakespeare Company Berlin.

Künstlerische Leitung: Sylke Hannasky

Spieleiter: Dafne-Maria Fiedler, Vera Kreyer, Daniel Schröder, Thilo Herrmann

Workshop Theaterräume: Emilia Schlosser

Bühne/Kostüm: Kathrin Schlosser

Technische Betreuung: Siggi Wojatzky

 

 

In Kooperation mit Kunsthaus e.V.

 

_______________________________________________________

 

 

„Da steht ein Mann!“

 

Ein Theaterstück mit Musik von der Theater AG und der Band der Tesla-Schule. 

 

Auf einem Bahnsteig einer Großstadt am Morgen. Alles scheint wie immer. 
Die Schaffner verrichten ihre Arbeit, die Straßenmusiker spielen ihre Songs, die Menschen sind auf dem Weg ins Büro, in die Fabrik, zur Schule, zum Bürgermeisteramt oder zu einer Prüfung. Da sind wie immer all die bekannten Fremden, die sich täglich treffen, ohne sich zu begegnen. Alle verbergen sich hinter Zeitungen mit den schlechten Nachrichten der vergangenen Tage. Und dann steht da plötzlich ein Mann.....

Das diesjährige Projekt der Theater AG und der Band der Tesla Schule beschäftigte sich in diesem Jahr mit einer Gesellschaft, in der die Angst ihren festen Platz hat - 
die allgegenwärtige Angst vor dem nicht Greifbaren. Unser Stück versucht auf berührende, nachdenkliche aber auch humorvolle Weise zu zeigen, was diese Angst mit uns macht und stellt die Frage, wie man ihr begegnen kann.

 

Premiere: 30.6.17 , 18 Uhr

 

Es spielen die Schüler/innen der Theater AG und der Schulband der Tesla-Schule.

 

Ort:                                                                                                         Jugendtheateretage auf dem Kulturareal Ernst-Thälmann-Park, Danziger Str. 103, 10405 Berlin

 

Leitung: Sylke Hannasky und Tim Zieger

Technische Betreuung: Siggi Wojatzky

 

In Kooperation mit Kunsthaus e.V.

 

_______________________________________________________

 

 

 Foto: Matthias Krüger

 

„Klinik Nekcürrev“

 

Premiere am 03. Juli 2017 um 19 Uhr

 

Ort: Jugendtheateretage, Danziger Str. 103, 10405 Berlin

 

Es spielen: Schülerinnen und Schüler des DS- Kurses der 11. Klasse der Kurt-Schwitters-Schule

 

 


„Wir, die Schülerinnen und Schüler des DS- Kurses der 11. Klasse der Kurt-Schwitters-Schule, sind fast so verrückt wie die Patienten der „Klinik Nekcürrev“. In der Jugendtheateretage erdachten und
inszenierten wir gemeinsam unser eigenes Stück, wobei die Location uns die perfekten Möglichkeiten bot, um uns zu treffen und zu proben. Wir danken dafür und freuen uns auf unsere Premiere.“

 

In Kooperation mit Kunsthaus e.V.

 

_______________________________________________________

 

 

Filmstills aus dem Jugendfilmprojekt "Goldifische fliegen nicht", Drehort: Ernst-Thälmann-Park, Regie: Max Hegewald, Projekt in Kooperation mit dem Kunsthaus e.V.