AKTUELLES

 

Kunsthaus e.V., Danziger Straße 101, 10405 Berlin

Tel. 030/ 90 29 53 808

info@kunsthaus-ev.de   www.facebook.com/kunsthaus.ev

Gesamtkoordination und Ansprechpartnerin vor Ort: Sylvia Hegewald 

_________________________________________________________

 


 

 

 

Workshop "DER AKT (3)"

 

31.8. - 3.9.2017 jeweils 10 - 16 Uhr

 

künstlerische Leitung: Michael Hegewald

 

Ort:                                                                                       Kunstwerkstätten im Kulturareal Ernst-Thälmann-Park, Danziger- Str. 101, 10405 Berlin

 

Dieser viertägige Workshop um das Thema Akt und Raum ist zeitlich und inhaltlich so ausgerichtet, dass er sich auch sehr gut für Jugendliche zur Vorbereitung auf ein künstlerisches Studium, als Ergänzungsangebot für bereits Studierende, zur Weiterbildung für Interessierte verschiedener Berufe aber auch für alle Diejenigen, welche Freude an Aktmalerei und -zeichnung haben, eignet. 

 

ANMELDUNG UND INFO:

Michael Hegewald, Tel. 0174 940 1777

oder info@kunsthaus-ev.de

_____________________________________________________________

 

 

 

 

 

Kursangebot "Siebdruck auf keramischer Kunst" unter der Leitung von Anat Moses

 

 

 

Start: Montag, den 18. September 2017 (8 Termine) - Anmeldung ab sofort unter Tel. 90 295 38 08 oder info@kunsthaus-ev.de

 

montags 18:30-21:30 Uhr 

 

Auf Grund der beschränkten Teilnehmerkapazitäten 

ist die Teilnahme nur nach verbindlicher Anmeldung möglich. Der Kurs startet ab einer Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen.

 

 

Siebdruck hat seine Ursprung in Mittelalterliche Schablonen-Druckverfahren in Fernost und Europa. Inzwischen ist es ein gängiges Verfahren zum bedrucken von Textilien, zur Herstellung von Grafiken usw., Siebdruck wird jedoch eher selten für Keramikkunst verwendet.

Im Kurs wird die Erstellung eines Keramikstücks mit der Technik des Siebdrucks verbunden.

Vor allem wird ein Schwerpunkt auf das Zusammenspiel von Motiven und Objekt gelegt. Um ein harmonisches 3-dimensionles Kunstwerk zu erzeugen, müssen Motiv und das bestimmte Objekt zusammenpassen.

Es werden Skulpturen bzw. Gefäße aus Ton geschaffen und anschließend gestaltet. Ausgewählte Motive werden mit Siebdruck-Technik auf Papier gedruckt, um sie danach auf die geschaffenen Objekte zu projizieren.

Die Teilnehmer/innen können schon zum Kursbeginn selbstbestimmte Motive aussuchen und mitbringen.

Grundkenntnisse in Keramik sind vorteilhaft.

 

_______________________________________________________

 

 

Abb.: Anne Ullrich
Abb.: Anne Ullrich

 

Aquarellmalerei

 

Leitung Anne Ullrich

 

Kurs für Anfänger & Fortgeschrittene

 

Der Kurs findet ab einer Mindestteilnehmerzahl von 4 Leuten statt.

  

           

Wann? mittwochs von 18:30 - 21:30 Uhr / 8 Termine

             neuer Starttermin ist der 13.09.2017

 

 

Wo? Kunstwerkstätten/Kunsthaus e.V., Danziger Str. 101, 10405 Berlin 

 

Anmeldung und Info:

info@kunsthaus-ev.de

 

 

Dieser Kurs richtet sich an alle, die Aquarellmalerei  mit den grundlegenden Techniken kennen lernen wollen oder auch Vorkenntnisse haben. Im Aquarell lassen sich viele Möglichkeiten malerisch erforschen - sowohl in starker Leuchtkraft der Farben als auch in zarten Tönen, Transparenz, Schichtungen.  Anhand von  Themen wie Stillleben, Pflanzen,  Landschaft werden die Grundlagen der Aquarellmalerei praktiziert und zugleich Bildkomposition veranschaulicht. Zur Farbe kommt die gezeichnete Linie, die im Aquarell Akzente setzen kann. Durch die wunderbare Parklage des Veranstaltungsortes kann bei schönem Wetter auch teilweise draußen, direkt vor der Natur gearbeitet werden.

 

Materialempfehlung:

Aquarellfarben und -papier (ab A3), je ein größerer Rund- und Spitzpinsel, Wassergefäß, weicher Bleistift, Radiergummi, Skizzenpapier, Schwämmchen, Fineliner (wasserfest)

 

 

 _______________________________________________________

 

 

 

Werkschau Jugendtheater Volume No3

 

Vom 11. bis 15.7. findet zum dritten Mal die Werkschau Jugendtheater statt. Neben den täglichen Vorstellungen im Theater unterm Dach möchten wir besonders auf die in der Jugendtheateretage angebotenen Workshops hinweisen. Darunter auch ein Spielleiter*innen-Workshop am Samstag, den 15.7. von 14.00 bis 18.00 Uhr. Im Anschluss an die Workshops zeigen wir ein kleine Präsentation der Arbeitsergebnisse, jeweils um 18.15 Uhr.

Nähere Infos und das ganze Programm gibt es unter www.werkschaujugendtheater.wordpress.com.

 

 

 

 

________________________________________________________________

 

 

 

SHAKESPEARE PICTURES

eine theatrale Ausstellung

 

Premiere:     24.6.17, 16 Uhr                                                                Vorstellung:  25.6.17, 16 Uhr

 

nur mit Reservierung unter kids@shakespeare-company.de

 

Ort: Jugendtheateretage, Danziger Str. 103, 10405 Berlin 

 

Verschiedene Blickwinkel sind das Thema der diesjährige Shakespeare Kids Produktion. Sechs Hauptfiguren aus sechs Shakespearestücken waren hierfür Vorlage und Inspiration. Entstanden ist ein zweiteiliges Stück bestehend aus sechs Minidramen und sechs Monologen.

Herzlich Willkommen zu einer Ausstellung der besonderen Art!

Zu sehen sind die Portraits der stillen Desdemona, des grausamen Richard III., der verzweifelten Isabella, der schönen Olivia, der wilden Katharina und der wahnsinnigen Lady Macbeth. Sie ziehen den Betrachter in ihren Bann.

Wer waren sie. Helden? Täter? Opfer? Was ist ihre Geschichte. Was trieb sie an?

15 Spieler*innen des Shakespeare Kids Ensembles erspielten sich mit vielen verschiedenen Theatermitteln die vermeintlich wahre Geschichte jedes der Portraits und präsentieren in sechs Minidramen den Blick von außen auf die Figuren.

Sechs weitere Spieler*innen erforschten in unserem Shakespeare Labor das, was sich hinter den goldenen Rahmen der Porträtierten verbirgt. Sechs Monologe sind so entstanden. Diese geben einen Einblick in die Geheimnisse von Shakespeares Protagonisten und berichten von deren ganz eigener Wahrheit.

 

Dauer ca. 2h mit Pause

 

Es spielen die Shakespeare Kids der Shakespeare Company Berlin.

Künstlerische Leitung: Sylke Hannasky

Spieleiter: Dafne-Maria Fiedler, Vera Kreyer, Daniel Schröder, Thilo Herrmann

Workshop Theaterräume: Emilia Schlosser

Bühne/Kostüm: Kathrin Schlosser

Technische Betreuung: Siggi Wojatzky

 

_______________________________________________________

 

 

„Da steht ein Mann!“

 

Ein Theaterstück mit Musik von der Theater AG und der Band der Tesla-Schule. 

 

Auf einem Bahnsteig einer Großstadt am Morgen. Alles scheint wie immer. 
Die Schaffner verrichten ihre Arbeit, die Straßenmusiker spielen ihre Songs, die Menschen sind auf dem Weg ins Büro, in die Fabrik, zur Schule, zum Bürgermeisteramt oder zu einer Prüfung. Da sind wie immer all die bekannten Fremden, die sich täglich treffen, ohne sich zu begegnen. Alle verbergen sich hinter Zeitungen mit den schlechten Nachrichten der vergangenen Tage. Und dann steht da plötzlich ein Mann.....

Das diesjährige Projekt der Theater AG und der Band der Tesla Schule beschäftigte sich in diesem Jahr mit einer Gesellschaft, in der die Angst ihren festen Platz hat - 
die allgegenwärtige Angst vor dem nicht Greifbaren. Unser Stück versucht auf berührende, nachdenkliche aber auch humorvolle Weise zu zeigen, was diese Angst mit uns macht und stellt die Frage, wie man ihr begegnen kann.

 

Premiere: 30.6.17 , 18 Uhr

 

Es spielen die Schüler/innen der Theater AG und der Schulband der Tesla-Schule.

 

Ort:                                                                                                         Jugendtheateretage auf dem Kulturareal Ernst-Thälmann-Park, Danziger Str. 103, 10405 Berlin

Leitung: Sylke Hannasky und Tim Zieger

Technische Betreuung: Siggi Wojatzky

 

In Kooperation mit Kunsthaus e.V.

 

_______________________________________________________

 

 

Foto: Matthias Krüger

 

„Klinik Nekcürrev“

 

Premiere am 03. Juli 2017 um 19 Uhr

 

Ort: Jugendtheateretage, Danziger Str. 103, 10405 Berlin

 

Es spielen: Schülerinnen und Schüler des DS- Kurses der 11. Klasse der Kurt-Schwitters-Schule

 

 


„Wir, die Schülerinnen und Schüler des DS- Kurses der 11. Klasse der Kurt-Schwitters-Schule, sind fast so verrückt wie die Patienten der „Klinik Nekcürrev“. In der Jugendtheateretage erdachten und
inszenierten wir gemeinsam unser eigenes Stück, wobei die Location uns die perfekten Möglichkeiten bot, um uns zu treffen und zu proben. Wir danken dafür und freuen uns auf unsere Premiere.“

 

In Kooperation mit Kunsthaus e.V.

_______________________________________________________

 

 

Filmstills aus dem Jugendfilmprojekt "Goldifische fliegen nicht", Drehort: Ernst-Thälmann-Park, Regie: Max Hegewald, Projekt in Kooperation mit dem Kunsthaus e.V.