AKTUELLES

 

Kunsthaus e.V., Danziger Straße 101, 10405 Berlin

Tel. 030/ 90 29 53 808

info@kunsthaus-ev.de   www.facebook.com/kunsthaus.ev

Gesamtkoordination und Ansprechpartnerin vor Ort: Sylvia Hegewald 

_________________________________________________________

 


Kursangebot "Siebdruck auf keramischer Kunst"

 

 

Start: Montag, den 06. 06. 2016

(10 Termine) Anmeldung ab sofort unter:

Tel. 90 295 38 08 oder info@kunsthaus-ev.de

 

montags 18:30-21:30 Uhr  Ltg. Anat Moses

 

Für Informationen zum Kursinhalt bitte unter Keramik nachsehen.

 

Auf Grund der beschränkten Teilnehmerkapazitäten (6 Personen)

ist die Teilnahme nur nach verbindlicher Anmeldung möglich.

Der Kurs startet ab einer Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen. 

 

____________________________________________________________

 

 

Keramikworkshop "Pinchen, Polieren und Rauchbrand" vom 17. bis 19.6.2016

 

Kursleiter: Ragnvald Leonhardt, Assistenz Dagmar Wichmann 

 

Ort: Keramikwerkstatt der Kunstwerkstätten Kulturareal Ernst-Thälmann-Park

Danziger Str. 101, 10405 Berlin

Zeitablauf:

Fr. 14:00 - 20:00 Uhr

Sa. 10:00 - 18:00 Uhr

So. 10:00 - 17:00 Uhr

 

 

Der arbeitsintensive 2 ½ Tages-Kurs vermittelt die Grundkenntnisse der Pinch- und Poliertechnik sowie Wissen zur Durchführung von Rauchbränden.

Beim Pinchen werden Gefäße und Objekte aus einem Stück heraus geformt. Die Verwendung von Tonmassen unterschied-licher Plastizität und Brennfarbe vertieft das Verständnis für das Material Ton, seine erstaunliche Dehnbarkeit und deren Grenzen. Es entstehen Schalen- und Steinobjekte, welche die gestaltende Kraft des Geistes und der Hände widerspiegeln. Das Polieren des lufttrockenen Scherbens ist eine ungewohnte, jedoch höchst effektive Technik. So entstehen seidig glänzende Oberflächen - Malgründe für den Rauchbrand. Da fast kein Werkzeug und keine aufwendige Werkstatt-einrichtung benötigt werden, kann auf der Grundlage des Kurses unbegrenzt weitergearbeitet und experimentiert werden.

Der Kurs richtet sich gleichermaßen an Anfänger und Fortgeschrittene und bietet den idealen Einstieg beim Erstkontakt mit dem wunderbaren Material Ton. Das Präparieren und Brennen der entstehenden Stücke sowie die Materialkosten sind 

in der Kursleistung enthalten. 

_____________________________________________________________

 

 

 

 

 

 

"Schnee essen" beim 2. International Youth Film Festival Langesund (IYFFL) (07.-11.06.2016) in Norwegen:
http://www.iyffl.com/

 

_____________________________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

Schnee Essen at "Dada Saheb Phalke Film Festival"! (INDIA) am 30.4.2016
http://educationexpo.tv/dadasahebphalkefilmfestival/

 

_____________________________________________________________

 

"Schnee Essen" in der Wettbewerbskategorie "mittellanger Film" bei dem  achtung berlin - new berlin film award 

 Sa, 16. April, 19:00, Filmtheater am    Friedrichshain 5
                                           So, 17. April, 17:30, Kino Babylon 2

_____________________________________________________________

FROM 11 TO MAY 22, 2016

MY SHORT FILM CATALOGUE

 

From : Max HEGEWALD
Duration : 30 mn
Genre : Drama, Social, Youth
Country : Germany
_____________________________________________________________

 

"SCHNEE ESSEN" in der Wettbewerbskategorie mittellanger Film beim Filmfestival Max Ophüls Preis 2016 nominiert.

Regie: Max Hegewal
Darsteller: Carolyn Genzkow, Josefine Israel, Lisa Hrdina
Deutschland 2016 | 30 Min| Uraufführung

_____________________________________________________________

 

Abb.: Anne Ullrich
Abb.: Anne Ullrich

 

Aquarellmalerei

 

Leitung Anne Ullrich

 

Kurs für Anfänger & Fortgeschrittene

 

Der Kurs findet ab einer Mindestteilnehmerzahl von 4 Leuten statt.

 

neuer Starttermin: Donnerstag, 14.04.2016  

8 Termine              

 

 

Die Fortsetzung im Anschluss des Kurses ist geplant.

Interessierte können sich auch nach dem Starttermin noch anmelden!

 

Wann?

 

donnerstags, 19:00 - 21:30 Uhr 

 

Wo? Kunstwerkstätten/Kunsthaus e.V., Danziger Str. 101, 10405 Berlin 

 

Anmeldung und Info:

030 / 90 295 38 08, info@kunsthaus-ev.de

 

Aquarellmalerei zeichnet sich durch besondere Frische und Transparenz aus. Die dazugehörenden Maltechniken werden in diesem Kurs erlernt. Ein bewusster Umgang mit Farbklängen sowie das gezielte Mischen von Farbtönen werden anhand von Übungen und Bildthemen entwickelt (Stillleben, Landschaft, Pflanzen, Tiere, freie Farbkompositionen; bei fortgesetzter Teilnahme wird es auch um Bildaufbau und Simmungen gehen. Fortgeschrittene können nach Wunsch gern eigene Bildideen umsetzen und bereits bekannte Themen bzw. Techniken weiter verfolgen.

Auch eine Kombination mit Zeichentechniken ist möglich, wie das Kolorieren von Skizzen, Entwürfen, Illustrationen, ect. mit Aquarellelementen. 

 

Materialempfehlung:

Ca. 12 Aquarellfarben (Näpfe, im Malkasten), mind. 3 Verschiedene Aquarellpinsel (1 Rotmarder -pinsel Gr.3-4, 1 Fehaarpinsel Gr.10-12 empfohlen), Aquarellpapier 30x40 cm / 300 gr., Bleistift, Radiergummi, Skizzenpapier, Mallappen, Schwämmchen

Zur Kombination mit Zeichentechniken:                              Tuschezeichenfeder & Zeichentusche (schwarz, sepia, o.ä.), Fineliner (wasserfest), fetthaltige Farbstifte, Wachskreiden

 

 

 _______________________________________________________

 

 

 

 Wochenend-Workshop

 Aquarellmalerei

 21. & 22. Mai 2016    

 

 Samstag, 21.05.16,  10 - 16.30        Sonntag, 22.05.2016,  11 - 17.30    (jeweils 30 Minuten Pause)                          

Ort:

 Kunstwerkstätten, Danziger-Str.  101, 10405 Berlin-Prenzlauer- Berg

 

 

Anmeldung: info@kunsthaus-ev.de oder Tel.: 90 295 3808             

 

Aquarellmalerei -Grundlagen:  Die dazugehörenden Maltechniken werden erläutert und praktiziert. Ein bewusster Umgang mit Farbklängen sowie das gezielte Mischen von Farbtönen werden anhand von Übungen und verschiedener Bildthemen entwickelt (Stillleben, Landschaft, Pflanzen, Tiere, freie Farbkompositionen). Fortgeschrittene können nach Wunsch eigene Bildideen umsetzen und bereits bekannte Themen / Techniken vertiefen.                             Es kann vor Ort auch unter Anleitung gezeichnet oder bereits vorhandene Zeichnungen, Skizzen o.a. mitgebracht werden.                                                

Das Aufziehen auf Malbretter und Präparieren / Grundieren von losen Aquarellpapierbögen  zum späteren Zeichnen bzw. Malen wird vorgeführt und kann selbst ausprobiert werden.                                                                           Zeichenerfahrenen Teilnehmern bietet sich das farbige Erweitern von Skizzen, Entwürfen, Illustrationen, Architekturzeichnungen mit Aquarellelementen. Ebenso möglich ist das Aquarellieren von Druckgrafiken oder die Anlage von Aquarellen zum späteren Überdrucken mit digital bearbeiteten Zeichnungen.  

Die entstandenen Arbeiten werden an beiden Tagen in gemeinsamer Runde besprochen. Ergänzend gibt es Bildmaterial mit Aquarellbeispielen und aquarellierten Zeichnungen der älteren und neueren Kunstgeschichte. 

Materialempfehlung: (beide Tage) 

Mindestens  12 Aquarellfarben (Näpfe, im Malkasten), 1 Rotmarderpinsel Gr.3-4, 1 Fehaarpinsel Gr.10-12, ergänzend 1 einfacher Borstenpinsel  (wird besprochen), Aquarellpapier  300 Gr./ Format mind. 30 x40 cm, Bleistift, Radiergummi, einfaches (Skizzen-) Papier, Mallappen, Schwämmchen 

Zur Kombination mit Zeichentechniken: Materialvorschläge             Tuschezeichenfeder & Zeichentusche (schwarz, sepia, o.a.); Fineliner (wasserfest);  fetthaltige Farbstifte; Wachskreiden ; bei gewünschter Kombi mit Digitaldruck druckertaugliches Malpapier. 

Das Material zum Aufziehen von Einzelbögen d.h. Malbretter, Grundierung, Schwämme und gummiertes Klebeband sind vor Ort & inklusive. 

 

_____________________________________________________________

 

 

Mix It!Ein filmpraktisches Projekt für einheimische und geflüchtete Jugendliche

 

Das Projekt Mix It! der Deutschen Filmakademie und dem BilderBewegen e.V. i.G.

brachte im April Jugendliche eines Grundkurses Politik aus der 11. Jahrgangsstufe

der Kurt Schwitters Oberschule mit Jugendlichen aus der Notunterkunft in der

Winsstraße und einer Unterkunft für unbegleitete Minderjährige Geflüchtete in den

Räumen der Jugendtheateretage und den Kunstwerkstätten zusammen. Gemeinsam

und unter Anleitung von professionellen Filmschaffenden drehten sie im Laufe einer schulischen Projektwoche und einem Vorbereitungstag insgesamt drei Kurzfilme zum Thema Identität.

Neben der Vermittlung von Medienkompetenz verfolgt das Projekt das Ziel einer Begegnung auf Augenhöhe, bei der alle TeilnehmerInnen vom gleichen Punkt aus

starten. Die Jugendlichen lernen sich so auf unmittelbare Weise kennen, haben ein gemeinsames Thema, nämlich das Filmemachen, kommen sich näher, tauschen sich

aus und lernen voneinander.

 

Anfang Juli werden die Ergebnisse der Arbeit gemeinsam mit den anderen Kurzfilmen

aus weiteren Projektwochen im Kino Premiere feiern.

 

______________________________________________________________________

 

 

ABSCHLUSSPRÄSENTATION "HOMO EMPATHICUS"

 

 

Der Grundkurs Darstellendes Spiel Q4 des Felix-Mendelsssohn-Bartholdy-Gymnasium zeigt seine Abschlusspräsentation:

 

6. /7. /8. März jeweils 18.30 Uhr

 

Ort:

Jugendtheateretage

Danziger Straße 103

10405 Berlin

 

 

 

Eine Kooperation mit Kunsthaus e.V.

 

______________________________________________________________________

 

 

Wir machen Theater!

 

Jugendtheaterclub sucht Verstärkung

 

Wofür kann Theater stehen? Was kann es bewirken? Kann man sich als Jugendlicher hier wiederfinden, sich ausprobieren, seine Meinung äußern und sogar gehört werden?

Welche Themen können dort verhandelt werden, welche Geschichten gesponnen, welche Experimente unternommen? Und vor allem: wie viel Spaß kann Theater machen, wenn man selbst aktiv wird? Hier setzt die Arbeit des Jugendtheaterclubs des Kunsthaus e.V. in der Jugendtheateretage im Ernst-Thälmann-Park an und stellt seit nunmehr drei Jahren erfolgreich unter Beweis: eine Menge!

 

Zwei Produktionen und die Mitgestaltung der ersten Werkschau Jugendtheater im Sommer letzten Jahres sind das Ergebnis einer produktiven und intensiven Aufbauzeit.  Durch die räumliche Nähe zum Theater unterm Dach stellt der Club zudem einen künstlerischen Austausch „zwischen den Etagen“ in den Focus. Stückbesuche, Gespräche mit Schauspieler/innen und Regisseur/innen sowie die Weiterführung der Werkschau als kleines Festival in beiden Etagen bilden den Kern einer kreativen Zusammenarbeit.

 

Nachdem nun einige Spielerinnen zum Studium angenommen wurden, gibt es wieder freie Kapazitäten.

Am Donnerstag, den 18. Februar, 18.00 bis 20.30 Uhr findet in der Jugendtheateretage, Danziger Straße 103 eine Kennenlernstunde zum Einsteigen für Jugendliche ab 16 Jahren (bis 25 Jahre) statt.

 

Aber auch für die Jüngeren soll es nun ein Angebot geben. Hier geht es am Montag, 29. Februar, 17.00 bis 19.00 Uhr in der Jugendtheateretage, Danziger Straße 103 los und Jugendliche ab 14 -16 Jahren sind herzlich willkommen.

 

Bei beiden kostenfreien Angeboten sind keine Vorkenntnisse notwendig.

 

Im Anschluss treffen sich die Gruppen wöchentlich und arbeiten an neuen Produktionen.

 

Anmeldungen bitte beim Kunsthaus e.V.:

 

info@kunsthaus-ev.de, Tel. 030-902953808

oder

g.zorn@kunsthaus-prenzlauerberg.de, Tel.  0179-4809307 

 

 

 

 

_____________________________________________________________

 

 

HIMMELSSTÜRMERINNEN

 

nach einem Stück von Katharina Schlender

Szenische Collage des Jugendtheaterclubs von Kunsthaus e.V.

 

mit                            

Maria Döring, Marie Rautenberg, Emilia Schlosser,

Seraphina Schweiger, Friederike Schulz

 

angeleitet von Nadja Engel und Gabriela Zorn

 

Sonntag, 10.01.2016, 18.00 Uhr

 

Jugendtheateretage im Ernst-Thälmann-Park

Danziger Str. 103, 10405 Berlin

 

Kartenreservierung unter:

g.zorn@kunsthaus-prenzlauerberg.de oder info@kunsthaus-ev.de

(030) 90 295 3808

www.kunsthaus-prenzlauerberg.de

 

 

_____________________________________________________________

 

 

KINDERKURS

 

Künstlerisches Gestalten unter fachkundiger Anleitung für Kinder ab 6 Jahren.

 

Kursleiterin: Manja Rufledt

 

Zeit: donnerstags, 16 - 18:00 Uhr

(8 Termine a 2 Stunden)

 

Starttermin: 18. Februar 2016 

DIESES KURSANGEBOT IST NEU UND STARTET ERST AB EINER MINDESTTEILNEHMERZAHL VON 5 TEILNEHMERN.

 

Ort: Kunstwerkstätten Danziger Str.          101, 10405 Berlin

 Tel. 030 90 29 53 808

 info@kunsthaus-ev.de

 

 



_____________________________________________________________



Filmstills aus dem Jugendfilmprojekt "Goldifische fliegen nicht", Drehort: Ernst-Thälmann-Park, Regie: Max Hegewald, Projekt in Kooperation mit dem Kunsthaus e.V.